Sufi „Chakra“ Breathing Meditation

Auch diese aktive Meditation führt über Bewegung und Atmen zur Meditation und Stille. Nach 3 x 10 Minuten intensivem (Aus!)-Atmen im Stehen folgen 15 Minuten Stille im Sitzen oder Liegen (auf dem Rücken). Musik unterstützt die einzelnen Phasen (Hörbeispiel unten).

Es ist in Ordnung, bei dieser Meditation nichts über Sufis oder „Chakren“ zu wissen, mit dem Atem durcheinander zu kommen oder nicht an Allah zu glauben. Gegen diese Gedanken hilft es gut, diese aktive Meditation gemeinsam zu machen, sich gegenüber zu stellen und in die Augen zu schauen. Oder alternativ eine brennende Kerze auf den Boden zu stellen und mit den Augen in die Flamme zu blicken.

Anleitung: 

0) Stell dich hin mit den Füßen schulterbreit auseinander. Lass Deinen Körper und vor allem Deinen Unterkiefer und beide Knie entspannt und locker. Achte auf gute Standfestigkeit. 

1) Atme durch den offenen Mund ganz tief AUS und lass deinen Körper die Atmung unterstützen. Die Betonung liegt auf dem AUSATMEN und deine Arme und Körper dürfen den Rhythmus unterstützen. Das Einatmen kommt von allein. Beim Atmen können die Augen offen oder geschlossen sein. Beginne mit tiefem, langsamen Atmen bis Du eine Glocke hörst. Dann atme weniger tief und schneller. So steigt dein Atem in sieben Stufen nach oben und wird immer schneller. Nach drei Glockenschlägen sinkt Dein Atem in eigenem Tempo wieder tiefer und wird langsamer. Nach einer kurzen Ruhephase wiederholt sich dieser Ablauf dann noch zwei Mal. 

2) Abschließend kannst Du sitzend oder liegend ruhen und mit geschlossenen Augen still sein und beobachten.

Hörbeispiel: https://www.youtube.com/watch?v=YlwhS-suJBo