Über mich

„Für mich haben Psychotherapie und Meditation mit Leben zu tun: sich zur Verfügung stellen, Platz einräumen und der Energie zu folgen.“

Ich bin 1970 in Ostwestfalen geboren. Um zu erfahren, was Menschen prägt und verbindet habe ich angewandte Theaterwissenschaften studiert und mit anderen Menschen Theater und Musik gemacht. Außerdem habe ich mir immer wieder unterschiedlichste Themen und Techniken erschlossen, um damit in Redaktion und Online-Marketing den Lebensunterhalt zu verdienen.

Aber nach einiger Zeit hat mich das nicht mehr befriedigt und ich habe auf meiner Suche spirituelle Therapie kennengelernt: die Verbindung von humanistischer Psychotherapie mit Meditation. Auf meinem Weg habe ich den Namen Bashir bekommen, der bedeutet allsehend bzw. allwissend. Ich trage alle beide Namen: Bashir und Christian – je nach Zusammenhang.

Ich habe eine langjährige Ausbildung in spiritueller Therapie gemacht, d.h. in aktive Meditation und humanistischer Psychotherapie. Das war in der UTA Akademie bei erfahrenen, international tätigen Therapeuten unter z.T. ärztlicher Anleitung. Immer wieder besuche ich Weiterbildungen, vertiefe in Lehrassistenzen und nehme selbst Supervision.

Meine Ausbildungen u.a.

  • Heilpraktiker für Psychotherapie
  • Aktive Meditation
  • Gesprächstherapie nach Carl Rogers
  • Individuelle Systemische Aufstellungen
  • Systemische Paartherapie
  • Primärtherapie

Meinen zahlreichen Lehrern und Lehrerinnen bin ich in Dankbarkeit verbunden – ob mit Samarona, Anando, Ramateertha, Subodhi, Turiya, Sudhir oder Udgita zum Beispiel. Das bedeutet für mich, das Geschenk, das ich erhalten habe, von Herzen gern weiter zu geben und zu teilen – und auf diese Weise für mich und alle noch zu vermehren.